Veredelung der Gläser durch Entspieglung

Entspiegelungen sind eine Veredelung der Gläser, die Reflexionen auf der Oberfläche des Brillenglases reduzieren.

Ein normales, nicht entspiegeltes Glas reflektiert zwischen 4 % und 10 % des Lichtes. Die Folge sind Spiegelungen auf den Gläsern, die das Sehen wirklich stören.

Wir unterscheiden vier Arten von Nachteilen:

Schlechterer Durchblick: Ähnlich wie bei einem Schaufenster in das Sie hereinschauen wollen, können bei ungünstiger Beleuchtung die Spiegelungen so stark sein, dass man kaum hindurch sehen kann. Man muss ganz dicht herantreten und die Hände zum Abschatten, eigentlich „Abspiegeln“ an Scheibe und Augen legen um durchschauen zu können. Da sich die Beleuchtungsrichtung beim Auto fahren ständig ändert, kommt es daher immer wieder zu sehr ungünstigen Situationen. Genauso aber auch im Büro oder in der Schule, wenn das Fenster oder eine Lampe von der Seite, von Hinten oder von oben Licht einlassen.

Psychologischer Nachteil: Spiegeln die Gläser zu stark, gibt es teilweise einen Effekt wie bei verspiegelten Gläsern, bei denen man die Augen überhaupt nicht mehr sieht. Wir fühlen uns im Gespräch sehr unwohl, weil wir nicht sehen wo unser Gegenüber hinschaut. Gerade bei Berufen und Beziehungen in denen der zwischenmenschliche Kontakt wichtig ist, kann dies sehr negativ wirken. Man fühlt sich nicht beachtet, unverstanden, „übersehen“. Jeder dem bewusst ist, was feinste Unterschiede in der Mimik bei uns „im Bauch“ auslösen, kann dies sicher nachvollziehen.

Ungünstiges Aussehen: Sind die Gläser nicht oder nicht ausreichend entspiegelt, sind für unsere Gesprächspartner die Augen schlechter zu sehen und z.B. all die schön aufgetragene Kosmetik oder die leuchtenden blauen bzw. strahlenden Kinderaugen nicht mehr richtig wahrzunehmen.

Physikalischer Nachteil: Durch die Reflex kommt faktisch weniger Licht ins Auge. Der Brillenträger hat einen Helligkeits- und Kontrastverlust sowie den störenden Eindruck, eine verschwommene, unscharfe Sicht zu haben. Verschmutzungen sind nicht so leicht zu erkennen und verschlechtern zusätzlich die Sehleistung.

Bei entspiegelten Gläsern werden mehrere hauchdünne Schichten auf die Vorder- und Rückseite des Glases in einem Hochvakuum aufgedampft. Dadurch wird ein reflexionsfreies und scharfes Sehen ermöglicht und eine Lichtdurchlässigkeit von bis zu 99 % erreicht. Für gutes Sehen im Beruf und im Alltag sind entspiegelte Gläser daher sehr empfehlenswert.

Eine Einfach-Entspiegelung reduziert die Reflexe um ca 50 %, eine Mehrfach-Entpiegelung ca. um 75 % und eine Super-Entspiegelung um ca. 96 %. Die für Sie optimale Entspiegelungsqualität hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Wir von Vision Augenoptik beraten Sie sehr gerne.

Als weitere Vergütung kann man noch einen so genannten Lotus Effekt auf die Superentspiegelung auftragen. Diese Schmutz und Wasser abweisende Schicht glättet die Glasoberfläche und reduziert damit das Anhaften von Verunreinigungen. Im Alltag bewährt sie sich sehr, da die Gläser damit nicht so leicht und stark verschmutzen und deutlich schneller zureinigen sind. Da weniger darüber gewischt wird, verkratzten die Gläser auch deutlich weniger.

Scroll to top